Freitag 19. Januar 2018
18.08.2016

Studie: Nachhaltigkeit für CEOs von zentraler Bedeutung

Studie belegt die große Bedeutung von Nachhaltigkeit für CEOs und zeigt auf, dass die Messbarkeit von Nachhaltigkeit von hoher Relevanz ist.

Wie denken CEOs über die Sustainable Development Goals (SDGs), die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen? Welche Chancen und Herausforderungen sehen sie darin? Diesen Fragen ging eine Studie nach, die kürzlich im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem UN Global Compact und Accenture entstand. Diese Studie zeigt auf, dass die Messbarkeit der SDGs von großer Relevanz ist. Sie ermöglicht Unternehmen eine transparente Evaluierung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie in Bezug auf die SDGs.

20.07.2016

Nachlese der Sommerbrunch-Ideenschmiede

Diese Tipps haben steirische Nachhaltigkeitspioniere für UnternehmerInnen parat:

VertreterInnen namhafter steirischer Betriebe tauschten sich am 20. Juli mit steirischen Nachhaltigkeitspionieren aus, um Ideen für die Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) auf regionaler Ebene zu schmieden. Im Fokus standen Themen wie die Integration von Menschen mit Fluchthintergrund, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenmanagement und innovative Lösungen im Klimaschutz. Die Ideenschmiede fand bei der Firma Saubermacher in Feldkirchen bei Graz statt.

20.07.2016

Sommerbrunch der steirischen Nachhaltigkeitspioniere

Vorzeigeunternehmen MAKAvA, Saubermacher, Seminarhotel Retter, Weltweitwandern, atempo und Pessl Instruments entwickeln gemeinsam Lösungen für die globalen Nachhaltigkeitsziele.

VertreterInnen namhafter steirischer Betriebe tauschten sich heute mit steirischen Nachhaltigkeitspionieren aus, um Ideen für die Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) auf regionaler Ebene zu schmieden. Im Fokus standen Themen wie die Integration von Menschen mit Fluchthintergrund, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenmanagement und innovative Lösungen im Klimaschutz. Die Ideenschmiede fand bei der Firma Saubermacher in Feldkirchen bei Graz statt.

06.07.2016

Die Sustainable Development Goals: Eine neue Ära für nachhaltiges Wirtschaften

Vorreiterunternehmen aus aller Welt trafen sich am 22. und 23. Juni 2016 bei den Vereinten Nationen in New York. Diskutiert wurde, wie die mit den globalen Zielen einhergehenden Chancen auch von der Wirtschaft wahrgenommen werden können.

In seiner Begrüßungsrede rief Ban Ki Moon Unternehmen dazu auf, sich von den Sustainable Development Goals (SDGs) inspirieren zu lassen und ihre Unternehmensziele an ihnen auszurichten. Angesichts der weltweiten Herausforderungen wie dem Klimawandel und steigender Ressourcenknappheit mahnte er „Wir können unseren jetzigen Kurs nicht fortsetzen“ und betonte die Bedeutung des Wirtschaftens in Kreisläufen. „Der beste auf der Welt zu sein muss bedeuten, auch der beste FÜR die Welt zu sein“, fügte Host Henry Bonsu hinzu.

06.06.2016

UN Sustainable Development Goals – Arbeitsgruppe für Unternehmen

193 Mitgliedsländer der Vereinten Nationen, darunter auch Österreich, haben sich verpflichtet die Sustainable Development Goals (SDGs) bis 2030 umzusetzen. Unternehmen spielen eine wichtige Rolle bei der Erreichung dieser 17 Ziele für Nachhaltigkeit.

Beim 1. Termin der Arbeitsgruppe zu den Sustainable Development Goals am 31. Mai tauschten sich UnternehmensvertreterInnen über Chancen und Potentiale der Ziele für nachhaltige Unternehmen aus. Gemeinsam mit Renate Lackner-Gass vom Energieversorger EVN und Michael Sasse von der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) wurden Maßnahmen diskutiert, mit denen die Ziele in die Organisation integriert werden können.

06.05.2016

Sustainable Development Goal #8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

“Economic growth doesn't mean anything if it leaves people out.” Jack Kemp.

02.05.2016

Fünf österreichische Unternehmen für nachhaltiges Engagement bei Vereinten Nationen nominiert

Die 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen

Ashoka, atempo, Gugler, Pessl Instruments und whatchado vertreten Österreich beim internationalen Wettbewerb für innovative Unternehmen. Sie zeichnen sich durch ihre herausragenden Beiträge zu den Sustainable Development Goals (SDGs), den weltweit gültigen Zielen für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, aus.

SDGs

respACTs work on the Sustainable Development Goals

#WERwennnichtWIR

 

HIER erfahren Sie mehr wie respACT zur Erreichung

der SDGs beiträgt!

 

 

     

 

2018 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csrleitfaden.at/