Samstag 22. Juli 2017
v.l.n.r.: Mag. G
09.06.2017

Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil

Rund 25 CEOs namhafter österreichischer Unternehmen diskutierten beim respACT-Business Lunch über die Bedeutung von Familienfreundlichkeit für den Unternehmenserfolg.

Wien (OTS) - Einblicke in Politik und Unternehmensseite gaben MMag. Dr. Sophie Karmasin, Bundesministerin für Familien und Jugend, KR Ing. Wolfgang Hesoun, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG Österreich, und Gastgeberin Mag. KommR Ursula Simacek, respACT-Präsidentin sowie Geschäftsführerin der SIMACEK Facility Management Group GmbH. Gemeinsam mit zahlreichen CEOs tauschten sie sich im Park Hyatt Vienna über Familienfreundlichkeit als essentiellen Erfolgsfaktor aus.

25.04.2017

Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Impulse, Maßnahmen aus der Praxis und praktische Ideen für den eigenen Arbeitsbereich

Nachbericht des 2. respACT-Arbeitsgruppentreffens zu MitarbeiterInnen und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz

Welche Umsetzungsmöglichkeiten haben Unternehmen zur Vereinbarkeit von Familien und Beruf - und welche Voraussetzungen müssen für ihr Gelingen erfüllt sein? Eine Vielfalt an Optionen und Herausforderungen wurde am 4. April 2017 im Rahmen des respACT-Arbeitsgruppentreffens bei der WIENER STÄDTISCHE Versicherung diskutiert. Inputs lieferten Peter Rieder (Arbeitswelten Consulting), Astrid Limberger (WIENER STÄDTISCHE Versicherung) und Ingrid Weigl (Austria Center Vienna).

24.03.2017

Unconscious Bias - Lösungsstrategien und praktische Interventionen für mehr personelle Vielfalt

Nachbericht des respACT-Arbeitsgruppentreffens zu MitarbeiterInnen und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz

Wie kann man vorgefasste Meinungsbilder im Umgang mit MitarbeiterInnen vermeiden? Diese Frage stand im Fokus des respACT- Arbeitsgruppentreffens am 15. März 2017 bei SAP. Als ExpertInnen waren Manfred Wondrak (factor-D Diversity Consulting), Vera Budway (Erste Group Bank), Monika Haider (equalizent) und Chad Navrude (SAP) mit dabei.

01.03.2017

„Unconscious bias“

Wie vorgefasste Meinungsbilder nachhaltiges Wirtschaften beeinflussen

Jeder erlebt Situationen wie diese: obwohl wir unvoreingenommen, nicht diskriminierend und mit einem offenen Mind Set an neue Aufgaben oder Personen herantreten möchten, sind wir nicht dazu im Stande Vorurteile und Vorlieben gänzlich zu überwinden.

 

Bei der respACT-Arbeitsgruppe „MitarbeiterInnen und Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz wird das Thema „Unconscious bias – Blinde Flecken im Umgang mit personeller Vielfalt“ diskutiert. Dieses Thema ist jedoch nicht nur im HR-Bereich relevant. Unbewusste Voreingenommenheit blockiert nachhaltiges Handeln in vielen Situationen. Erfahren Sie am 15. März wie Sie diesen begegnen können (Details und Anmeldung).

12.06.2015

Disability is the new green!

Nachlese zum Business Breakfast von Career Moves, der Industriellenvereinigung und respACT

Die Angst, etwas Falsches in Bezug auf Menschen mit Behinderung zu sagen, ist nach wie vor groß. Es ist jedoch wichtig darüber zu sprechen, was es für eine gelungene Integration ins Arbeitsleben braucht. Das Business Breakfast bot dazu Gelegenheit.

20.11.2013

Unternehmerfrühstück in Vorarlberg zum Thema „Generationenmanagement“

Wie können Unternehmen dem demografischen Wandel begegnen?

Der Fachkräftemangel ist ein spürbares Symptom der alternden Gesellschaft: 2030 wird fast ein Drittel der österreichischen Bevölkerung 60 Jahre alt oder älter sein. Das bedeutet für Unternehmen, sich auf längere Lebensarbeitszeiten ihrer MitarbeiterInnen einzustellen. Beim Unternehmerfrühstück im Showroom der Firma Zech in Götzis wurde zum Thema informiert und diskutiert.

29.10.2013

respACT-Unternehmertreffen zum Thema „CSR & HR“ bei Mondi Frantschach

1. Steirisch-Kärntnerisches respACT-Mitgliedertreffen fand großen Anklang

Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich am 28. Oktober 2013 über 50 respACT-Mitglieder und Interessierte in der Papierfabrik von Mondi Frantschach in Unterkärnten ein, um über verantwortungsvolles Personalmanagement zu diskutieren.

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csrleitfaden.at/