Freitag 19. Januar 2018
21.01.2016

Das Engagement unserer Mitglieder in der Flüchtlingshilfe

#businesses4refugees

Diese Initiativen und Kooperationen von respACT-Mitgliedern zeigen, wie Unternehmen unbürokratisch und konkret Verantwortung übernehmen ...

*Dieser Artikel wird laufend ergänzt.

17.01.2018

respACT Themen im Regierungsprogramm 2017-2022

Nachhaltigkeit und SDGs finden Beachtung

Die neue Bundesregierung möchte den Themenkomplex „Nachhaltigkeit“ künftig in ihre Arbeit integrieren. Das Thema wird als relevant betrachtet, wie die Umbenennung des „Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft“ in „Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus“ zeigt. Auch bekennt sich die neue Bundesregierung zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und schreibt in „Zusammen. Für unser Österreich. Regierungsprogramm 2017 – 2022“: „Die Politik soll den Anforderungen und Bedürfnissen der nächsten Generation entsprechen. Der nachhaltige Umgang mit der Natur und eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung sind keine Gegensätze, sie bedingen einander.“

10.01.2018

In Gedenken an Lorenz Fritz

respACT - austrian business council for sustainable development verliert mit Lorenz Fritz einen der Wegbereiter für verantwortungsvolles Wirtschaften in Österreich

Die österreichische Unternehmensplattform für Nachhaltige Entwicklung und CSR trauert um Dkfm. Lorenz Fritz. Als Generalsekretär der Industriellenvereinigung trug er maßgeblich zur Gründung des ABCSD (Austrian Business Council for Sustainable Development) bei, war 2003 einer der Promotoren der Initiative CSR Austria und von 2005 bis 2007 Generalsekretär des aus CSR Austria hervorgegangenen Vorläufervereins respACT austria.

21.11.2017

Der November im Zeichen des Klimaschutzes

VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft trafen sich in Wien und Bonn um Klimaschutz voranzutreiben.

Bei der Klimakonferenz in Bonn (COP 23) widmeten sich die Vertragspartner des Klimaabkommens von Paris den politischen Rahmenbedingungen, während beim Stakeholder Council der Raiffeisen Bank International AG unternehmerische „Maßnahmen zum Klimaschutz“ (SDG 13) diskutiert wurden.

14.11.2017

Die Umsetzung der Sustainable Development Goals

Wo steht Österreich im internationalen Vergleich?

Im Vorfeld einer respACT-Veranstaltung zu den SDGs zeigt Guido Schmidt-Traub, Executive Director des UN Sustainable Development Solutions Network, die Herausforderungen auf, denen sich Österreich künftig stellen muss, sollen die SDGs erreicht werden.

27.10.2017

Neue Initiative sichert Qualität von Nachhaltigkeitsberichten

Freiwillige Vereinbarung bringt heimischen Unternehmen Wettbewerbsvorteile

Bundesminister Andrä Rupprechter hat gemeinsam mit etablierten Umweltgutachtern und Wirtschaftsprüfungskanzleien die „Freiwillige Vereinbarung zur Qualitätssicherung in der Nachhaltigkeitsberichterstattung“ ins Leben gerufen. Mit dieser Initiative will das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen stärken und sie dabei unterstützen, ihre Umweltleistungen zu verbessern.

13.09.2017

WBCSD-Publikation zu den Sustainable Development Goals in Europa

Gemeinsames Positionspapier unter anderem mit respACT

19 europäische Partner des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) - darunter auch respACT - erarbeiteten ein gemeinsames Positionspapier zu den globalen Nachhaltigkeitszielen. 

 

"The paper, titled An Inspirational View for a Sustainable Economy in Europe: Taking on the SDGs, encourages European governments and the EU Commission to embrace the Global Goals as the main framework driving policy development and priority setting across the continent. The paper also positions business as a critical solution provider for sustainable and inclusive growth, and calls upon the EU to pursue a policy framework that enables business to fulfil its potential and leverage resources to contribute to the 2030 agenda moving forward."

Call to Earth

Astronauts Send a Message from Space to Global Leaders at #COP21

respACT-Position zum vorläufigen Entwurf des Österreichischen CSR-Aktionsplans (NAP CSR)

respACT nimmt Stellung zum vorläufigen Entwurf des "Österreichischen CSR-Aktionsplans", der den TeilnehmerInnen eines Stakeholderworkshops der beiden Ministerien BMLFUW und BMWFJ am 17. Juni 2013 vorgelegt wurde.

>>> Details

CSR und Politik in Europa

 

In diesem Video werden nationale CSR-Strategien europäischer Länder vorgestellt. (Stand Sommer 2011)

 

 

2018 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csrleitfaden.at/