Sonntag 21. Januar 2018

respACT Aktivitäten 2016

 

Im Jahr 2016 fokussiert respACT auf drei Themenschwerpunkte: Sustainable Development Goals (SDGs), Integration von Flüchtlingen #businesses4refugees sowie den Stakeholderprozess unter dem Motto #WIRbewegenCSR. Zudem stehen Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie Menschenrechte auch 2016 wieder auf der Agenda.

 

In verschiedenen Veranstaltungsformaten, wie beispielsweise exklusiven Arbeitsgruppen, Business Lunches, Mitgliedertreffen, CSR-Tag, etc. setzen wir uns mit den Themenschwerpunkten auseinander und informieren auf www.respact.at und in unserem Newsletter laufend über neueste Entwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene. Alle Termine 2016 finden Sie hier.

1. Sustainable Development Goals

Die Sustainable Development Goals (SDGs) – die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen – adressieren die wichtigsten Probleme der Welt und sollen diese unter Einbindung aller Stakeholder bewältigen. Die Entwicklung dieser globalen Ziele wurde vom UN Global Compact, dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) und von der Global Reporting Initiative getragen. respACT ist nationaler Focal Point des UN Global Compact, institutional Stakeholder der Global Reporting Initiative und wichtiger Netzwerkpartner des WBCSD. respACT unterstützt damit die Umsetzung der SDGs auf nationaler Ebene und stellt dem österreichischen Privatsektor Know-How und internationale Good-Practice-Beispiele zur Verfügung. Wir begleiten Unternehmen beim strategischen Umgang mit SDGs und nutzen unser Netzwerk als Plattform für Austausch und Kommunikation. Die einzelnen Ziele stellen wir hier ausführlich vor.

Kontakt SDGs: Ines Sturm, i.sturm@respact.at

 

2. Weiterentwicklung des CSR-Leitbildes #WIRbewegenCSR

Unter dem Motto #WIRbewegenCSR läuft momentan der Prozess zur Weiterentwicklung des CSR-Leitbildes. #WIRbewegenCSR ist ein mehrstufiger Stakeholderdialog zur Entwicklung einer österreichischen CSR-Vision: Nach der Online-Umfrage Anfang Februar und dem großen Stakeholderdialogforum im März wird es im Mai eine Visionsgruppe bestehend aus engagierten Stakeholdern geben, die aus den Ergebnissen der ersten beiden Schritte eine gemeinsame, österreichische CSR-Vision erarbeitet. Details werden am 11. Österreichischen CSR-Tag präsentiert, der am 15. September in der Ankerbrotfabrik stattfindet. Details dazu in Kürze unter www.respact.at/csrtag2016.

Weitere  Informationen zum Stakeholderdialog finden Sie unter www.respact.at/wirbewegencsr.

Kontakt Stakeholderprozess: Amira Zauchner, a.zauchner@respact.at

Kontakt CSR-Tag: Lisa Weber, l.weber@respact.at

 

3. Flüchtlingsintegration #businesses4refugees

Das Thema Flüchtlinge war eines der beherrschenden Themen des letzten Jahres. Besonders die Integration von Asylberechtigten in den Arbeitsmarkt spielt eine entscheidende Rolle. Derzeit findet diesbezüglich aber kaum Austausch zwischen Unternehmen statt. Mit der Arbeitsgruppe #businesses4refugees möchten wir österreichische Unternehmen vernetzen, Erfahrungsaustausch ermöglichen und Experten zu Wort kommen lassen. Interessierte respACT-Mitgliedsunternehmen treffen sich vier Mal im Jahr und bearbeiten die verschiedenen Gesichtspunkte der erfolgreichen Integration von Asylsuchenden in den Arbeitsmarkt. Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitsgruppe. Der Launch Event findet am 28. April in Kooperation mit refugeeswork.at statt.

Kontakt #businesses4refugees: Lisa Weber, l.weber@respact.at und Amira Zauchner, a.zauchner@respact.at 

 

Weitere wichtige Aktivitäten

 

Nachhaltigkeitsberichtserstattung

Wie schon im letzten Jahr zählt professionelle Nachhaltigkeitsberichterstattung zu den am meisten nachgefragten Themen. Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung und bedarf gezielter Steuerung und Bewertung. In diesem Zusammenhang unterstützen wir unsere Mitgliedsunternehmen in vier jährlichen Treffen bei aktuellen Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung. Der erste Termin der Arbeitsgruppe findet am 14. April statt. Details dazu finden Sie hier.  Details dazu finden Sie hier. Anmeldung unter d.gramer@respact.at. Detaillierte Informationen zur Arbeitsgruppe Nachhaltigkeitsbericht finden Sie hier.

respACT ist auch 2016 wieder Kooperationspartner des ASRA (www.asra.at).

Kontakt Nachhaltigkeitsberichterstattung: Ines Sturm, i.sturm@respact.at 

 

Menschenrechte

Auf europäischer Ebene ist respACT langjähriger Partner von CSR Europe und seit 2015 auch Mitglied des „European Hub on Business & Human Rights“. Ziel ist die Stärkung des Erfahrungsaustausches zum Thema Menschenrechte zwischen Unternehmen und NGOs – sowohl auf lokaler wie auch europäischer Ebene. Der Austausch dient auch dem Zweck, Best-Practice-Beispiele aus verschiedenen europäischen Ländern zu sammeln. Diese werden im Frühling 2016 in einer gemeinsamen Publikation vorgestellt.

Für 2016 sind dazu bereits zwei Webinare geplant:

Solutions to challenges in embedding Human Rights across Business Functions“, am 30. Mai

Linking incentive schemes to Human Rights across your Business Functions“, am 03. Juni

Kontakt Menschenrechte: Amira Zauchner, a.zauchner@respact.at

 

TRIGOS
respACT ist sowohl Teil der Trägerschaft als auch das Organisationsbüro für den TRIGOS, Österreichs renommierte Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften. Rund 130 Einreichungen durften wir heuer zählen. Dieses Jahr beginnt zudem eine Weiterentwicklung des TRIGOS in Zusammenarbeit mit allen Trägerorganisationen. Alle aktuellen Informationen finden Sie unter www.trigos.at. Die TRIGOS-Bundesgala findet am 14. Juni statt (nur für geladene Gäste).

Kontakt TRIGOS: Karin Haselböck, k.haselboeck@respact.at

2018 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csrleitfaden.at/